Montag, 14. Juli 2014

Es ist vollbracht!

Gestern bin ich wieder vom letzten Modul der "Großen Weblehre" heimgekehrt. 1 1/2 Jahre ist schon eine lange Zeit, u. so waren wir auch ein wenig wehmütig, als wir auseinander gingen, aber auch froh,dass wir nun fertig sind. 11 mal für eine Woche nach Imst zu fahren, ist doch sehr aufwendig. Nun heißt es das Erlernte auch anzuwenden. Diesmal ging es um Gewebekonzeption. Ich wollte schon immer mal feine, dünne Schals weben.
Kette: Mercerisierte Baumwolle 40/2 dunkelblau
Schuss: wie Kette in verschiedenen Farben
Einzug: Bogenköper
Blattstich: 1. Versuch 80/10-2 war zu locker, u. der Schuss rutschte zu weit zusammen. Das Ergebnis war ein zu ripsartiges Gewebe.
2. Versuch 70/10-3 Das passt perfekt. Den Schuss habe ich nur ganz locker angeschoben. Nun brauche ich "nur" mehr passendes Garn besorgen, u. es kann losgehen ;)
Tittfolge: von einem Mustertuch bzw nach eigenem "Befinden"
Das schöne ist, dass ich mit einer Kette u. einem Einzug unzählige Möglichkeiten habe.