Samstag, 22. Dezember 2012

Es weihnachte sehr...


Ich wünsche euch allen ein besinnliches frohes Weihnachtsfest

Almhütten in der Eisenerzer Ramsau

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Vorweihnachtlicher Spaziergang

Sehr lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen. Das liegt daran, dass ich in den letzten Wochen sehr viel gefilzt habe. An 3 Adventmärkten habe ich teilgenommen, und viele Auftragsarbeiten habe ich erledigt.
Aber heute bei Sonnenschein hat mich nichts mehr gehalten. Ich musste einfach raus, und die Sonne genießen, die sich schon lange nicht mehr gezeigt hat.
Der Teich hält Winterruhe

Hier parkt der Weihnachtsmann

Blick ins Gesäuse


Blick auf den Windberg (unser Zuhause)

Blick auf Hieflau

unser Hausberg /Tamischbachturm

das steiriche Matterhorn, der Lugauer
Und zur Belohnung habe ich mir dieses Spinnfutter gefärbt, die ich zu den Feiertagen spinnen möchte. Sagt mir jetzt nicht, dass man während der Rauhnächte nicht spinnen soll. Ich halt nämlich nicht viel davon.
BFL mit Ashfordfarben gefärbt

Dienstag, 2. Oktober 2012

So kann´s...

gut behütet in den Herbst gehen. Innen ist graue Bergschafwolle, außen Bergschaf Indigo gefärbt.




Montag, 1. Oktober 2012

Der ökologische Fußabdruck des Nationalpark Gesäuse ist für den Klimaschutzpreis nominiert worden. Heute wirde er in Konkret im ORF vorgestellt. Am Freitag kann man dann unter www.klimaschutzpreis.at mitstimmen. Ich bitte euch um eure Unterstützung. 


Montag, 17. September 2012

Mit dem Twin-Cityliner

von Wien nach Bratislava, schenkte ich meinem Mann zum Geburtstag. Zugegeben nicht ganz uneigennützig. Wollte ich das doch schon immer machen. Am Samstag machten wir gemeinsam mit meiner Schwägerin Wien unsicher. Wir besuchten den Naschmarkt waren in Neustift beim Heurigen u.v.m. Am Sonntag Morgen ging es dann vom Schwedenplatz mit dem Schiff Richtung Bratislava. Sehr gefallen hat mir die Fahrt durch die Hainburger Au. Gott sei dank, dass hier nie ein Kraftwerk gebaut wurde. Eine wunderschöne Landschaft. (Möchte ich mir unbedingt einmal näher anschauen) Nach 75 Minuten haben wir Bratislava erreicht, u. die Burg ist schon von weitem zu sehen. Leider hatten wir Pech bei der Heimreise. Da das Schiffe einen Motorschaden hatte, mussten wir mit dem Bus nachhause fahren.  Nun lass ich aber Bilder sprechen.
Griechische Kirche (Wien)


unser Schiff



Hainburger Au





Bratislava Burg



mit dem Bummelzug eine Stadtrundfahrt





Samstag, 25. August 2012

Exkursion Wildnisgebiet Dürrenstein

Heute hatte ich die Gelegenheit an einer Exkursion im Wildnisgebiet Dürrenstein teilzunehmen. Es dürfen pro Jahr nur 25 Gruppen ins Wildnisgebiet. Es ist der bedeutendste Urwald in Österreich. Diese Wald ist seit der Eiszeit nie vom Mensch bearbeitet worden. Sehr beeindruckend.
















Freitag, 24. August 2012

Indigofärbungen

In den vergangenen Tagen habe ich mich im Zuge des Indigoonlinekurses ausgiebig mit Indigo beschäftigt. Zuerst habe ich die Krappfermentationsküpe angesetzt. Diese braucht nun einige Zeit u. Wärme um zu fermentieren. Danach habe ich mich der 1-2-3 Küpe gewidmet. Damit habe ich eher graublaue Färbungen erhalten. Recht praktisch weil schnell u. unkompliziert, ist das Färben mit Indigokristallen. Daraus sind sehr kräftige Farben entstanden.
1-2-3 Küpe auf Ponte 05, Seide-Merino, Gelbüberfärbung


Bergschafwolle mit 1-2-3 Küpe

Leinen 1., 2.u. 3. Tauchgang

Ombrefärbung auf Leinen

Seide

Sockenwolle mit Indigokristallen

Sockenwolle in Ombretechnik mit Indigokristallen

Kammzug mit Indigokristallen
Als nächstes möchte ich mehr Stoff färben. Experimentieren mit Fallt-u Abbindetechniken.