Dienstag, 28. Juli 2009

Einen 1. Blick auf die Stola....


...lasse ich euch werfen. Leider sieht man am Bild nicht so viel von den Farbübergängen. Außerdem werde ich wohl noch eine Wolle nachspinnen müssen.

Freitag, 24. Juli 2009

Fortsetzung - Projekt




Der 1. Teil meines Projektes ist abgeschlossen. Beide Fäden sind gesponnen u. verzwirnt. Komisch ist nur, dass ich 200g abgewogen, und jetzt sind nur mehr 180 g da. Wo sind die fehlenden 20g? Ich würde ja schon gerne mit dem Stricken anfangen, jedoch fehlt mir die passende Stricknadel.

Mittwoch, 22. Juli 2009

Schwarzbeerniederl






Mit Riffel u. Kübel bewaffnet, zog ich heute Morgen in die Schwarzbeern. Die Ausbeute lässt zu Wünschen übrig. Aber Schwarzbeerniederl(nocken) sind sich ausgegangen. Das ist eine Lungauer Kost, die mein Vater von dort mitgebracht hat.
Die gesäuberten Schwarzbeeren mit Mehl u. etwas Salz vermischen. Dann soviel Wasser zugeben, bis ein Nockerlteig entsteht. Mit einem großen Löffel werden Niederl (Nocken) ausgestochen, und im Fett herausgebraten. Gleich mit Staubzucker bestreut servieren. Mmhhh da werden Kindheitserinnerungen wach.

Dienstag, 21. Juli 2009

Meine Wolle


Vorläufig habe ich das Färben beendet. Nach dem Urlaub werde ich noch etwas färben. Immerhin bin ich im Herbst auf einigen Märkten vertreten.

Neues Projekt



Durch das Lavendelschaf Sommerheft inspiriert, wage ich mich, für meine Begriffe großes Projekt. Es soll eine Stola werden, mit Farbübergängen von lila bis orange. Die Wolle habe ich genau nach Tabelle ausgewogen, kardiert u. mit Nummern versehen. Nun wird fleißig gesponnen. Jede Farbnouance hat 14g. Die werden noch einmal geteilt. Denn es soll ein 2fach-Garn werden. Einen Faden habe ich schon fertig, nun muss noch der 2. Faden gesponnen werden, danach beide verzwirnt. Ich weiß noch nicht genau, für welches Muster ich mich entscheiden werde.

Montag, 20. Juli 2009

Gseissocken


Während dem Stricken der selbstgefärbten Wolle, kam mir die Idee, dass das eigentlich die Farben unseres Nationalparks Gesäuse (Gseis, wie wir Einheimischen sagen)sind. Kurzerhand benannte ich die Wolle Gseiswolle, und die daraus gestrickten Socken natürlich Gseissocken.
Ich habe mich erstmals an die Bumerangferse gewagt. Für den 1. Versuch ist sie recht ordentlich geworden. Diese Art der Ferse werde ich sicherlich noch öfters stricken.

Freitag, 10. Juli 2009

Sockenwolle


Heute habe ich wieder gefärbt. Zuerst habe ich mit Schafgarbe gelb gefärbt, dann mit Indigo weiterentwickelt. Die verschiedenen Farben sind durch Abbindungen entstanden.

Dienstag, 7. Juli 2009

Farbenrausch






Ich habe zur Zeit die Färberwut. Gefärbt wird was das Zeug hergibt! Mit Birkenblätter, Orleansaat, Krapp. Diese Woche werde ich noch mit Walnussblätter, Alkanna, Färberkamille u. Indigo färben.

Montag, 6. Juli 2009

Alpenwanderpaket


Hier ein Foto, von jenen Sachen, die ich mir aus dem Alpenwanderpaket ausgesucht habe. Es hat wirklich großen Spaß gemacht.