Montag, 27. Februar 2012

Knit-Along 3

Heute geht es um die Maschenprobe.
Also ich bin meist der Typ, der keine Maschenprobe strickt. Meine MP´s in meinem Leben, lassen sich besimmt auf einer Hand abzählen. Der Sinn einer solchen Probe ist mir natürlich auch bewusst. Jedoch will ich immer gleich voller Ungeduld loslegen Aber diesmal wollte ich es machen, wie es sich gehört, u. habe brav eine gestrickt. Ob ich allerdings nun "geheilt" bin, u. ab jetzt immer eine MP stricken werde, lässt sich bezweifeln. Bei meiner hat sich nun herausgestellt, dass sie in der Breite stimmt, jedoch nicht in der Höhe. Oder habe ich mich etwa verzählt. Bei der Wolle kann man nämlich schlecht zählen. Wie auch immer, es ist egal, die Anleitung  in cm angegeben ist.
Mein momentaner Strickfortschritt: Der Rückenteil mit den angeschnittenen Ärmeln ist fertig. Mit dem li Vorderteil  habe ich begonnen.
Und wie es die anderen TeilnehmerInnen mit der Maschenprobe halten seht ihr hier

Kommentare:

babetteS. hat gesagt…

Ich bin da auch kein so großer Fan davon. Aber mit den Jahren bin ich doch zu der An(Ein)sicht gekommen, dass es sich letztlich doch lohnt, die Maschenprobe schön brav zu machen.
Da warst du ja schon ganz schön fleißig. Noch viel Freude beim Stricken wünscht dir
babetteS.

Wolle Natur Farben hat gesagt…

oh ja das mit den Maschenproben kenne ich, bin dann auch oft so ungeduldig und fange an, doch mittlerweile mache ich dann doch oft eine Maschenprobe, da ich ja auch zumeist selbstgesponnenes Garn verwende und ich da keine Anhaltspunkte sonst habe. LG Anke

Farbenspiel hat gesagt…

oh ich mag auch keine musterproben stricken, doch es ist schon ratsam.Ich möchte und ich stricke auch immer ohne Probe, denn ich bin da zu ungeduldig und ich möchte immer gleich loslegen.
Servus Elke,
Ingrid